sat. may 25 2024
symposion lindabrunn
lindabrunn/Austria

Performing Utopia - eine KI Oper
Komposition, Text, Bühnenprojektionen: alien productions [ Martin Breindl | Norbert Math | Andrea Sodomka ]
Mezzosopran: Lore Lixenberg
Bariton: Johann Leutgeb
Erzählerin und Barockoboe: Susanna Heilmayr
Violine: Weiping Lin
Viola: Yoshiko deSwardt
Violoncello: Isabelle Eberhard
Liveelektronik Sound: Norbert Math und Andrea Sodomka
Live Videomanipulation: Martin Breindl
Klangregie: noid

Das Genre der Utopie ist schwierig. Es scheint als hätte die Zukunft alles Erstrebenswerte verloren, sie ist ein Ort diffuser Ängste geworden. Was wir brauchen, sind bessere Utopien. Und hier setzt Performing Utopia genau diejenige Technologie ein, die, je nach Sichtweise, menschliche Intelligenz erweitert oder bedroht: Künstliche Intelligenz.

Für die Oper wurden Künstliche Intelligenzen an historischen utopischen Texten trainiert. Bei der Aufführung interagieren menschliche und artifizielle Stimmen, die beide die daraus entstandenen maschinengenerierten Texte darbieten. Musik und Bühnenbild wurden ebenfalls mit Hilfe neuronaler Netze komponiert und von Musiker:innen und Künstler:innen interpretiert. Und so ist Performing Utopia tatsächlich eine Kooperation zwischen menschlichen und künstlichen Sichtweisen. Im Sinne einer posthumanistischen Ökologie in der nur intelligente Netzwerke überlebensfähig bleiben – egal ob der Mensch daran beteiligt ist, oder nicht.

link: performing utopia / viertelfestival
event-link: performing utopia
similar events:

aug.01, vienna/Austria:
sproing + kit cut
sep.19, schwaz/Austria:
GUNTER SCHNEIDER – ZUM 70. ...
sep.19, wien/Austria:
fmf: F. Hautzinger - Z. Sőré...